Die Vorteile von Tepezcohuite auf der Haut: ein Verbündeter für die Schönheit

 

Die Vorteile von Tepezcohuite auf der Haut: ein Verbündeter für die Schönheit

Dank der regenerativen Eigenschaften wird die Rinde von Mimosa tenuiflora verwendet, um Flecken im Gesicht zu reduzieren, Dehnungsstreifen und Narben aufzuhellen, die Hautalterung zu verlangsamen und das Haar zu stärken.

Inhalt

1.  Die Tradition der pflanzlichen Kosmetik

2.  Eigenschaften von Tepezcohuite auf der Haut

3.  Kosmetische Produkte mit Mimosa hostilis

4.  Unternehmen, die Mimosa hostilis verwenden

 

Kein Botox und kein Peeling?

Die berühmte mexikanische Hollywood-Schauspielerin Salma Hayek hat in einem Interview1 gesagt, dass sie keine verjüngenden Verfahren wie Botox oder Peeling anwendet. Zudem verriet sie ihr Hautpflegegeheimnis: Tepezcohuite.

Hayek erwähnte in diesem Interview für die Zeitschrift Elle im Jahr 2015, dass Tepezcohuite in Mexiko zur Behandlung von Brandopfern verwendet wird, aber sie ging nicht wesentlich tiefer auf sämtliche Eigenschaften der Pflanze ein, die in der Welt besser bekannt ist als Mimosa hostilis2.

Bei der Untersuchung der Verwendung von Tepezcohuite für Schönheitsbehandlungen ergibt sich von selbst, dass der Nutzen mit der Hautpflege zusammenhängt. Hayek teilte dieses, unter den Frauen Mexikos, besonders bei den Großmüttern, bekannte Wissen. Obwohl es auch unter Kräuterkundlern und Naturisten bekannt ist, haben einige Kosmetikfirmen es in ihre Produktlinie aufgenommen, und in letzter Zeit wurde es in Experimenten3zur Regeneration von Hautzellen verwendet.

Der Ruf von Tepezcohuite hat die Kräuterkundler veranlasst, ihn auch als „Hautbaum“ zu bezeichnen4, obgleich dies nicht der Bedeutung seines Namens entspricht.

 

Indigenous woman washing her hair with Mimosa hostilis

 

Im Süden und Südosten Mexikos, wo Tepezcohuite wächst, wird es zur Bekämpfung von Akne, zur Verminderung von Falten, Dehnungsstreifen und Hautflecken sowie zur Stimulierung des Haarwuchses und zur Kontrolle von Schuppen eingesetzt5.

Aber wie wurde die Rinde von Mimosa tenuiflora (syn.) zu einem „Verbündeten“ der Schönheit und der Haut- und Haarpflege?

 

Die Tradition der pflanzlichen Kosmetik

Die Verwendung von Tepezcohuite als kosmetischer Inhaltsstoff ist keine neue Praxis. Viele andere Pflanzen werden seit Tausenden von Jahren in Schönheitspflege-Rezepten verwendet. Pflanzliche Kosmetika gibt es seit Beginn der Zivilisation[ 6.

Die Eigenschaften der einzelnen Pflanzen oder ihrer Extrakte bestimmen die Verwendung dieser kosmetischen Produkte. Eine der am häufigsten verwendeten Eigenschaften ist seine antioxidative Fähigkeit7

Entsprechend der Art ihrer Bestandteile werden diese Antioxidantien klassifiziert in8:

Carotinoide: verwandt mit Vitamin A und Quelle der gelben, orangen und roten Farbe vieler Pflanzen und Früchte.

Flavonoide: mit antioxidativer Wirkung, sie bieten UV-Schutz und weisen Metallchelatagenten auf (Falle).

Polyphenole: antioxidative Eigenschaften, die Spezien wie Rosmarin (Salvia rosmarinus), Olivenblatt (Olea europaea) und Johanniskraut (Hypericum perforatum) besitzen.

Zusätzlich zu diesen antioxidativen Eigenschaften werden einige Pflanzen oder ihre Extrakte auch wegen ihrer topischen (auf der Haut) entzündungshemmenden Eigenschaften und zur Vorbeugung der entzündlichen Veränderungen, die mit der Hautalterung9 einhergehen, verwendet.

 

Indigenous woman preparing infusions and Mimosa hostilis products

 

Die Verwendungsmöglichkeiten von Pflanzen sind vielfältig, da sie als topische Anästhetika und Juckreizmittel (gegen Juckreiz), als Anti-Cellulite-Produkte oder zur Behandlung gegen Haarausfall eingesetzt werden können10.

Einige der Vorteile, für die sich die Menschen für Pflanzen in Kosmetika entscheiden, sind11:

Es sind Naturprodukte: Da sie Pflanzenextrakte und -teile verwenden, sind sie frei von Chemikalien, die für die Haut giftig sein könnten.

Sie sind erschwinglicher als synthetische Produkte.

Sie wurden nicht an Tieren getestet, sodass sie sich als Produkt für Veganer eignen.

Parabenfrei: Parabene sind das am häufigsten verwendete Konservierungsmittel in Kosmetika. Sie können die Haut durchdringen und stehen im Verdacht, endokrine Störungen zu verursachen12.

 

Eigenschaften von Tepezcohuite auf der Haut

Wir haben ausgeführt, dass eine der anerkannten Eigenschaften der Mimosa hostilis-Rinde ihre Fähigkeit ist, die Haut zu regenerieren, aber sie besitzt auch heilende13, antibiotische14 und entzündungshemmende15 Eigenschaften. Eine der häufigsten Anwendungen in Mexiko ist daher die Heilung von Verbrennungen. Doch wie reagieren die Bestandteile von Mimosa tenuiflora auf der Haut?

Die Inhaltsstoffe in Tepezcohuite, die diese entzündungshemmenden und regenerativen Wirkungen hervorrufen, sind hauptsächlich: Triterpensaponine, Tannine, Steroide und Mimonoside16.

Mehrere Analysen haben eine Verbesserung der Hautregenerationsbehandlungen unter anderem auf Triterpenoidsaponine und kondensierte Tannine zusammen mit Stärke und pflanzlichen Fasern zurückführen können17. Die Rinde von Mimosa hostilis enthält Tannine, Saponine, eine Alkaloidfraktion, Lipide, Phytosterine, Glykoside, Xylose, Rhamnose, Arabinose, Lupeol, Methoxychalkone und Kukulkane18

Studien der letzten Jahre konnten zeigen, dass bestimmte Polysaccharide (Biomoleküle), die als Arabinogalaktane bekannt sind und im Kortex von Mimosa tenuiflora vorkommen, die Lebensfähigkeit der Bindegewebszellen (Fibroblasten19) und der vorherrschenden Zellen der äußeren Hautschicht (Keratinozyten20) fördern. Diese Eigenschaften fördern die Geweberegeneration nach Verletzungen21.

Darüber hinaus reagieren die im Tepezcohuite-Kortex vorhandenen Tannine mit den Kollagenproteinen der Haut, binden sie zusammen und erhöhen die Widerstandsfähigkeit gegen Reibung sowie gegen chemische Mittel, Lösungsmittel und Krankheitserreger22.

Haarwuchsmittel können eine straffende Komponente enthalten, die die Haarstruktur durch die Unterstützung der Dermis und der Basalmembran, der als Haarstütze fungierenden Schicht der Kopfhaut, stimuliert. Zu den straffenden Komponenten gehören Kollagenase- oder Elastase-Inhibitoren, die für die Erhöhung der Kollagen- oder Elastinmenge in der Haut verantwortlich sind. Die Rinde der Mimosa hostilis ist einer der bekanntesten Kollagenase-Inhibitoren23.

 

Kosmetische Produkte mit Mimosa hostilis

Tepezcohuite-Rinde ist der Rohstoff für viele kosmetische Produkte, die zur Regeneration und Erweichung der Haut, zur Erholung oder Stärkung der Haare und sogar zur Behandlung von Scheuerstellen verwendet werden24. Darüber wird als Sonnenschutzmittel genutzt, da die Rinde reich an Flavonoiden ist25, die dank ihres antioxidativen und ultravioletten Blockierungspotentials26 in Produkten verwendet werden.

Mehrere Quellen haben den Einsatz von Mimosa hostilis in Südmexiko dokumentiert. Ein Handbuch zum Anbau27, das für und von den Bewohnern dreier Gemeinden in Oaxaca erstellt wurde, und eine Studie über die Verwendung der Pflanze in Oaxaca und Chiapas28 haben die folgendes bei Kosmetikprodukten mit Tepezcohuite dokumentieren können:

Seife: zur Behandlung jeder Art von Hautkrankheit, sowie zur Beseitigung von Akne, Pickeln, Falten und Schwangerschaftsstreifen. 

Salbe: zur Beseitigung von Hautunreinheiten. 

Talkum: für nach dem Rasieren und zur Behandlung von Schürfwunden, Ausschlägen und Hautausschlägen.

Shampoo: zur Kräftigung der Kopfhaut, gegen Schuppen und Haarausfall. Rindenextrakt wird auch als Haartonikum verwendet. 

Feuchtigkeitscreme (Tag und Nacht): zur Regeneration der Haut und zum Verblassen von Mimikfalten. 

 

Products with Mimosa hostilis

 

Während diese Produkte in der traditionellen Medizin und Kräuterkunde seit Generationen hergestellt werden, wurde Mimosa tenuiflora in letzter Zeit als Bestandteil in Formeln für Hautpflegeprodukte und Haarbehandlungen hinzugefügt, die in den Vereinigten Staaten und Spanien unter Patentschutz stehen.

Diese Patente greifen auf Wirkstoffe zurück, die vor freien Radikalen schützen (Oxide, Hydroxyradikale und Superoxide); Radikale beschleunigen die Hautalterung. Die Formeln enthalten in ihrer Zusammensetzung Extrakte aus Pflanzen, darunter die Rinde der Mimosa hostilis, zur Erhöhung des Schutzfaktors29; sie wird den in Produkten wie Cremes, Sonnenschutzmitteln, Körperlotionen oder Haarmitteln enthaltenen Substanzen zugesetzt30

Wir konnten auch den Gebrauch von Mimosa-Hostilis-Öl zusätzlich zu natürlichen Inhaltsstoffen feststellen, als Teil einer Körpercreme zur Verbesserung der Haut31; Feuchttücher, die mit einer Mimosa-Hostilis-Lotion32 imprägniert waren; und ein Anti-Aging-Kosmetikprodukt33 

Unter den Haarprodukten, die Mimosa tenuiflora enthalten, fanden wir folgende Patente: eine Lotion zur Wiederherstellung der Haare nach einer Krebsbehandlung mit der gleichen Stärke und Festigkeit wie vor der Medikation34; eine Behandlung gegen Alopezie35, die eine Lösung von Tanninen aus der Rinde der Pflanze enthält; und ein Produkt zur Verbesserung des Wachstums von Keratinfasern, wie beispielsweise Haare oder Wimpern36.

 

Unternehmen, die Mimosa hostilis verwenden

Zwar werden weiterhin Patente angemeldet; doch die Wahrheit lautet, dass seit vielen Jahren mehrere Unternehmen Mimosa tenuiflora in ihre Formeln aufgenommen haben37.

Beispielsweise findet man üblicherweise Dr. Bell's Bell-Salbe (Pomada de la Campana del Dr. Bell, hergestellt von Genomma Lab) in den Medizinschränken mexikanischer Haushalte38. Der Balsam wird verwendet, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, sie weich zu machen und sie bei kleineren Reizungen oder Verbrennungen zu schützen.

Die mexikanische Firma Del Indio Papago39 vermarktet eine Creme und eine Seife, nicht mitgezählt die vielen anderen kleinen Hersteller – manchmal Bauerngenossenschaften –, die Tepezcohuite-Kosmetikprodukte im ganzen Land herstellen und vertreiben.

Aber die Verwendung geht über die Grenzen hinaus, wie bei der Marke Salma Hayek von Nuance in den Vereinigten Staaten und der Integration von Tepezcohuite in sein Flaggschiff-Produkt, die AM/PM Anti-Aging-Creme40. Die bekannte Marke Clarins vermarktet zwei Produkte zur Hautreparatur und zum Peeling41.

Es gibt auch spanische Unternehmen wie Laboratorio Internature, Armonía Cosmética Natural mit Kosmetiklinien für die Behandlung verschiedener Haarprobleme und Reparaturcremes. Etat Pur, ein französisches Unternehmen42, stellt Produkte für die reifere43 Haut her, mit positiven Bewertungen44 zur Nährverhalten der Haut und progressive und natürliche Reduzierung von Flecken.

 

Haben Sie kosmetische Produkte verwendet, die Tepezcohuite enthalten? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns.


Literaturhinweise

1. Schott, J. (20209. Why Salma Hayek says ‘No’ to Botox, Flies Coach. Elle. Recuperado el 11 de agosto de 2020.

2. The Mimosa Company. (2020). El verdadero nombre del árbol de Mimosa hostilis. Mimosacompany.com

3. Rivera-Arce, E. (2006). Therapeutic effectiveness of a mimosa tenuiflora cortex extract in venous leg ulceration treatment. Journal of Ethno-pharmacology. September

4. The Mimosa Company, 2020

5. Centro Educativo Intercultural Femenino Guadalupano A.C. 2010. Manual: Propagación en viveros de plantas de tepezcohuite. INDESOL. Secretaría de Desarrollo Social.

6. Cosmetics Info. (2016). A History of Cosmetics from Ancient Times. CosmeticsInfo.com.

7. Kole, 2005 Cosmetic Potential of Herbal Extracts

8. Kole, 2005

9. Kole, 2005

10. Kole, 2005

11. Joshi, L. S. & Pawar, H.A. (2015). Herbal Cosmetics and Cosmeceuticals: An Overview. Natural Products Chemestry and Research. Vol. 3 Issue 2.

12. Joshi, L. S. & Pawar, H.A. (2015).

13. Rivera-Arce, E. 2006

14. Souza Araujo, E., Pimenta, A., Feijóm F., Castro, R., Fasciotti, M., Monteiro, T., de Lima, K. (2017). Antibacterial and antifungal activities of pyroligneous acid from wood of Eucalyptus urograndis and Mimosa tenuiflora. The Society of Applied Microbiology. Journal of Applied Microbiology.

15. Rivera-Arce, E. Et-al.(2007). Pharmacognostical studies of the plant drug Mimosa Tenuiflora cortex. Jounal Ethnopharmacoly. September.

16. Martel, A. (2014). Mimosa tenuiflora: redefinición de concepto durante el ciclo de vida del producto. Congreso Internacional de Investigación. Academia Journals. México. Vol. 6. Abril 2014.

17. Camargo-Ricalde, S.L. (2000). Descripción, distribución, anatomía, composición química y usos de Mimosa tenuiflora (Fabaceae-Mimosoideae) en México. Revista de Biología Tropical. 48 (4): 939-954.

18. Camargo-Ricalde, S.L. 2000

19. [DEFINICIÓN]. Megías M, Molist P, Pombal MA. (2019). Atlas de histología vegetal y animal. Tipos celulares. Recuperado 11 de agosto de 2020.

20. [DEFINICIÓN]. Megías M, Molist P, Pombal MA. (2019).

21. Martel, A., 2014

22. Blanxart, E. (2017). Composición farmacéutica para el tratamiento de alopecia. Patente. ES2613888B1: España.

23. Mammone, T., Gan, D., Hawkins, G., Et al. (2017). Método para aumentar el crecimiento del cabello. Patente. ES2641280T3: España.

24. Camargo-Ricalde, S.L. 2000

25. Singh, S., & Garg, G., & Garg, V. K., & Sharma, P.K.(2009). Review on Herbal Plants having Sunscreen and Antioxidant Activity. Pharmacologyonline 3: 244-267.

26. Kole, P.L. Et al. 2005

27. Centro Educativo Intercultural Femenino Guadalupano, A.C., 2010

28. Camargo-Ricalde, 2000

29. Golz-Berner et al. (2002). Patente Estados Unidos No. 6426080B1. Oficina de Patentes y Marcas de Estados Unidos.

30. Golz-Berner, et al., 2002

31. García, M.I. (2018). Patente España No. 1219369U. España: Oficina Española de Patentes y Marcas.

32. Lange, R., Martens, N. y Von Stetten, O. (2007). Patente España No. 2265502T3. España: Oficina Española de Patentes y Marcas.

33. García Navarro, B. (2017). Patente España No. 2616831B1. España: Oficina Española de Patentes y Marcas.

34. Goenaga Cassy, M.E. (2018). Patente España No. 1206512U. España: Oficina Española de Patentes y Marcas.

35. Blanxart Sena, E. (2017)

36.Dugan et al. (2013). Patente Estados Unidos No. 8568797B2. Oficina de Patentes y Marcas de Estados Unidos.

37. Plascencia, R. (s/f). Estudio biológico y etnobotánico del Tepezcohuite/Jurema (Mimosa tenuiflora o Mimosa hostilis); el árbol medicina sagrado de América. Recuperado el 12 de agosto de 2020.

38. Genomma Lab. (s-f). Our products. Recuperado el 12 de agosto de 2020.

39. Del Indio Papago. “Crema Natural de Tepezcohuite Del Indio Papago”Facebook. Recuperado el 12 de agosto de 2020.

40. FutureDerm. (2011). Salma Hayek Nuance Beauty Line Review. Recuperado el 19 de Agosto de 2020.

41. Clarins. (-). Around the world with 80 plants: Mimosa tenuiflora. Clarinsusa. Recuperado el 19 de Agosto de 2020.

42. Etat Pur. (s/f). Activo Puro A10: Mimosa tenuiflora. Indicación principal: piel madura, fina, debilitada. Recuperado el 12 de agosto de 2020.

43. Etat Pur. (s/f). Mimosa A93: Mimosa tenuiflora: Indicación principal: estrías recientes, epidermis alterada. Etat Pur. Los Productos. Recuperado el 12 de agosto de 2020.

44. From Madrid With Blush. (2013). Fin de tratamiento con Etat Pur. 24 de junio de 2013. From Madrid With Blush. Recuperado el 12 de agosto de 2020.

© 2017-2020 The Mimosa Company. Alle Rechte vorbehalten. | The Mimosa Company is Teil von Conexión Mexicana B.V.